Über Dr. Stevens

Der Autor hat bisher keine Details angegeben.
Bisher hat Dr. Stevens, 68 Blog Beiträge geschrieben.

U-Haft, Haftbefehl, Verhaftung – Was tun?

Eine Verhaftung oder der Vollzug der U-Haft sind im Strafrecht keine Seltenheit. In aller Regel trifft die Untersuchungshaft den Betroffenen völlig unvorbereitet. Dies gilt selbst dann, wenn ihm bekannt ist, dass ein Ermittlungsverfahren gegen ihn anhängig ist. Dabei steigt seit geraumer Zeit die Anzahl an Haftbefehlen – Sieht man sich die Vielzahl an rechtswidrigen Haftbefehlen an, [...]

2019-02-19T02:58:44+00:00

Berufung im Strafrecht

Mit der Berufung kann im Strafrecht nur gegen Urteile des Amtsgerichts, also gegen Urteile des Strafrichters oder des Schöffengerichts vorgegangen werden. (Gegen Urteile eines Landgerichts ist ausschließlich Revision möglich) Da die Amtsgerichte (also Einzelrichter und Schöffengerichte) die große Masse aller Strafverfahren aburteilen und daher besonders viele Fälle bearbeiten müssen, kann man sich dem Eindruck nicht erwehren, [...]

2019-02-19T02:53:49+00:00

Revision im Strafrecht

Mit der Revision kann gegen ein nachteiliges Gerichtsurteil vorgegangen werden, soweit das Gerichtsverfahren vor dem Landgericht stattgefunden hat. Die Revision ist dann die einzige und letzte Möglichkeit ein nachteiliges Urteil revidieren zu lassen. In Verfahren die erstmals beim Amtsgericht angeklagt waren, kann und sollte* statt der Revision die sog. Berufung eingelegt werden. Was viele leider [...]

2019-02-19T02:53:59+00:00

Revisionsbegründung – Revisionsgründe im Strafrecht

Die Revision in Strafsachen gehört zu den schwierigsten Bereichen des Strafrechts, da es sich um ein hoch anspruchsvolles Verfahren handelt, bei dem reine Rechtsfragen überprüft werden. Darüber hinaus werden seitens der Revisionsgerichte extrem hohe Anforderungen an den förmlichen Vortrag und die rechtliche Begründung der Revision gestellt, sodass bereits kleinste Fehler zur Unzulässigkeit und damit zur Bestandskraft des angegriffenen Urteils führen. Gründe, [...]

2019-02-15T17:10:27+00:00

Häufige Fehler in Urteilen

Die Revision in Strafsachen gehört zu den schwierigsten Bereichen des Strafrechts, da es sich um ein hoch anspruchsvolles Verfahren handelt, bei dem reine Rechtsfragen überprüft werden. Darüber hinaus werden seitens der Revisionsgerichte extrem hohe Anforderungen an den förmlichen Vortrag und die rechtliche Begründung der Revision gestellt, sodass bereits kleinste Fehler zur Unzulässigkeit und damit zur Bestandskraft des angegriffenen Urteils führen. Gründe, [...]

2019-02-15T17:11:13+00:00

Rechtsmittel im Strafrecht: Berufung, Revision u.w.

Wer in einem Strafverfahren verurteilt worden ist (oder einen Strafbefehl erhalten hat), der kann diese Entscheidung anfechten und von einem höheren Gericht überprüfen lassen. Gleiches gilt für einen Haftbefehl oder einen Durchsuchungsbeschluss.   Wann ist EINSPRUCH möglich? Mit dem Einspruch kann man sich im Strafrecht gegen einen Strafbefehl wehren. Mit dem Strafbefehl werden Bagatellstraftaten und kleinere [...]

2019-02-18T22:16:22+00:00

Erkennungsdienstliche Behandlung + Löschung von Daten (DNA / Fingerabdrücke / Lichtbilder)

  Die Ermittlungsbehörden in Deutschland gehen sehr "großzügig" mit der Speicherung von höchstpersönlichen Daten um, getreu dem Motto: man könnte es ja irgendwann mal wieder gebrauchen. Genau hier liegt aber das Problem: Solange im Rahmen einer sogenannten "erkennungsdienstlichen Behandlung" erhobene Daten eines (ehemals) Beschuldigten wie DNA, Fingerabdrücke oder Lichtbilder bei der Polizei gespeichert sind, wird dieser [...]

2019-02-19T02:54:22+00:00

Aussage gegen Aussage

Mit der Kenntnis des Menschen zur Fähigkeit der Lüge, dürfte das Problem der „Aussage-gegen-Aussage-Situation“ gleich mit einhergegangen sein: Zwei Schilderungen eines Sachverhaltes – eine davon die Unwahrheit. Dass dieses Phänomen gerade bei Sachverhalten mit sexuellem Bezug keine Erscheinung der Neuzeit ist belegt bereits das alte Testament. Wir erinnern uns: Josef war nach Ägypten gebracht und [...]

2019-02-25T07:18:51+00:00

Jeder hat nur soviel Recht, wie sein Anwalt gut ist

Das Recht auf seiner Seite zu haben bedeutet nicht auch gleichzeitig zu seinem Recht zu kommen - das ist leider nichts Neues, gilt aber im Strafrecht umso mehr!   Großer Ermessensspielraum von Richtern und Staatsanwälten Nirgendwo sonst hat das Gericht so viele Freiheiten und Ermessensspielräume, hält man sich allein die weit gefassten Rechtsfolgen vor Augen, [...]

2019-02-18T21:32:46+00:00