Über Dr. Stevens

Der Autor hat bisher keine Details angegeben.
Bisher hat Dr. Stevens, 74 Blog Beiträge geschrieben.

Erfolgreiche Revision gegen Urteil wg. Vergewaltigung

Schläge und Bisse beim einvernehmlichen Sex sind keine Vergewaltigung, sondern Körperverletzung Auf die Revision der Kanzlei stevens betz müller zenger GbR wird das Urteil gegen einen jungen Mann zu knapp 3 Jahren Freiheitsstrafe aufgehoben. Der Angeklagte hatte die Geschädigte über die Datingplattform "Lovoo" kennengelernt und sich mit dieser zum Sex verabredet. Im Zuge des an [...]

2019-04-14T11:24:01+00:00

Fachbuch Sexualstrafrecht – Ab Juli im Handel

Sexualdelikte sind spätestens seit den Reformbestrebungen des Gesetzgebers und der sog. „Nein heißt Nein“ Debatte in den besonderen Fokus des Strafrechts geraten. Zwar waren Vorwürfe im Bereich von sexuellem Missbrauch und sexueller Nötigung auch schon zuvor mit komplexen prozessrechtlichen wie prozessstrategischen Problemen  für alle Verfahrensbeteiligten verbunden, seit der Gesetzesreform sind jetzt aber auch erhebliche Probleme [...]

2019-04-14T11:24:31+00:00

Informationen zum Strafbefehl

Mit dem Strafbefehl sollen "Bagatellstraftaten" und kleinere bis mittlere Kriminalität schnell und unkompliziert geahndet werden. So sparen sich nicht nur Gerichte und Staatsanwaltschaften ein aufwendiges Gerichtsverfahren, sondern auch der Beschuldigte. Weiterer Vorteil: Man muss sich auch nicht auf die Anklagebank eines Gerichtssaals setzen und der Öffentlichkeit einer Hauptverhandlung stellen. Außerdem ist das Strafverfahren damit schnell [...]

2019-04-14T12:58:31+00:00

Anklage / Anklageschrift erhalten

Wer überraschend eine Anklageschrift erhält, hat die Angelegenheit oft gar nicht mehr präsent oder innerlich gar abgehakt: Zwar hat man in der Regel einige Monate zuvor eine Vorladung zur Polizei erhalten, diese aber entweder ignoriert oder aber bei der Polizei arglos Angaben gemacht in der Hoffnung, die Sache werde sich schon aufklären. Dass in einem [...]

2019-04-14T11:55:01+00:00

U-Haft, Haftbefehl, Verhaftung – Was tun?

Eine Verhaftung oder der Vollzug der U-Haft sind im Strafrecht keine Seltenheit. In aller Regel trifft die Untersuchungshaft den Betroffenen völlig unvorbereitet. Dies gilt selbst dann, wenn ihm bekannt ist, dass ein Ermittlungsverfahren gegen ihn anhängig ist. Dabei steigt seit geraumer Zeit die Anzahl an Haftbefehlen – Sieht man sich die Vielzahl an rechtswidrigen Haftbefehlen an, [...]

2019-04-16T09:08:26+00:00

Berufung im Strafrecht

Mit der Berufung kann im Strafrecht nur gegen Urteile des Amtsgerichts, also gegen Urteile des Strafrichters oder des Schöffengerichts vorgegangen werden. (Gegen Urteile eines Landgerichts ist ausschließlich Revision möglich) Da die Amtsgerichte (also Einzelrichter und Schöffengerichte) die große Masse aller Strafverfahren aburteilen und daher besonders viele Fälle bearbeiten müssen, kann man sich dem Eindruck nicht erwehren, [...]

2019-04-16T09:08:50+00:00

Revision im Strafrecht

Mit der Revision kann gegen ein nachteiliges Gerichtsurteil vorgegangen werden, soweit das Gerichtsverfahren vor dem Landgericht stattgefunden hat. Die Revision ist dann die einzige und letzte Möglichkeit ein nachteiliges Urteil revidieren zu lassen. In Verfahren die erstmals beim Amtsgericht angeklagt waren, kann und sollte* statt der Revision die sog. Berufung eingelegt werden. Was viele leider [...]

2019-04-16T09:09:05+00:00

Revisionsbegründung – Revisionsgründe im Strafrecht

Die Revision in Strafsachen gehört zu den schwierigsten Bereichen des Strafrechts, da es sich um ein hoch anspruchsvolles Verfahren handelt, bei dem reine Rechtsfragen überprüft werden. Darüber hinaus werden seitens der Revisionsgerichte extrem hohe Anforderungen an den förmlichen Vortrag und die rechtliche Begründung der Revision gestellt, sodass bereits kleinste Fehler zur Unzulässigkeit und damit zur Bestandskraft des angegriffenen Urteils führen. Gründe, [...]

2019-04-14T12:01:15+00:00