Kontakt: 089 / 89 00 44 89 | Im Notfall: 0151 / 21 33 33 34

Alle wichtigen Informationen rund um die Neuerungen des Sexualstrafrechts, neuer Sexualdelikte wie Belästigung und „Nein heißt Nein“ sowie Ratgeber und Artikel für Presse, Beschuldigte, Opfer und Interessierte

SCHLUSS mit METOO, SCHLUSS mit dem neuen SEXUALSTRAFRECHT

Gibt man bei Wikipedia das Hashtag „#MeToo“ ein, erhält man neben einer so schwammigen Definition wie „sexueller Übergriff“, auch 60 prominente Namen gegen die ein „#MeToo“-Vorwurf erhoben wurde – im Rest des world wide web sind es unzählige Namen mehr.   Willkommen damit im mittleren Zeitalter, von Absolutismus, Schreckensherrschaft, Denunziantentum und Hexenverfolgung. Schon der bloße [...]

2018-01-12T19:23:55+00:00 Von |

Kritik an #metoo: Warum #metoo falsch – ja, sogar verfassungswidrig ist…..

Wieviel #MeToo ist eigentlich strafbar? Ich habe noch ein weiteres Hashtag für Sie: #TeamGinaLisa. Was aus diesem Team wurde, weiß man nach der erwiesenen Falschbezichtigung durch Gina Lisa nicht so genau. Und alles was von dem anderen großen „Vergewaltigungs-Fall“ Kachelmann übriggeblieben ist, ist der oft gehörte Satz: „Da wird schon irgendetwas dran gewesen sein“ – [...]

2018-01-12T20:11:50+00:00 Von |

Neue Wege bei „Aussage gegen Aussage“ vor Gericht

Wenn sich in einem Strafverfahren die zwei gegensätzlichen Aussagen eines Opferzeugen und des Angeklagten gegenüberstehen, verurteilen die Gerichte erfahrungsgemäß nicht selten auf einer dürftigen und damit auch fragwürdigen Erkenntnisgrundlage. Die Verteidigung sollte aber gerade in solchen Fällen das Gericht mit Nachdruck dazu anhalten, alle möglichen Erkenntnisquellen auszuschöpfen. Der Autor hat nunmehr vor dem Landgericht München [...]

2018-01-01T16:25:08+00:00 Von |

Sexualstrafrecht auf Weihnachtsfeiern

1/5: Glühwein vs Kinderpunsch Wer mit einer alkoholisierten Person auf oder nach einer Weihnachtsfeier Sex hat, der hat ein Problem. Denn inzwischen muss man sich vor einem Sexualkontakt mit einer in ihrer Willensbildung eingeschränkten Person ihrer Zustimmung versichern, so verlangt es § 177 Abs. 2 Nr. 2 Strafgesetzbuch (StBG). Welchen Schweregrad die Beeinträchtigung erreichen muss, [...]

2017-12-21T06:58:20+00:00 Von |

#metoo = Hexenjagd der Moderne

Wenn es vor Gericht um Straftaten im Zusammenhang mit Sex geht, dann kommt er zum Einsatz: Alexander Stevens. Der 36-jährige Münchner ist Fachanwalt für Strafrecht mit Schwerpunkt Sexualdelikte. Am Mittwochabend war der Jurist in der Talkshow von Markus Lanz zu Gast. Dort sprach er über die aktuelle Sexismus-Debatte und präsentierte obskure Fälle aus seiner Kanzlei. [...]

2017-12-21T06:59:02+00:00 Von |

Sexuelle Belästigung in Fahrschulen

Eines Morgens bekomme ich eine SMS von dem Fahrlehrer. Er bittet mich, die Fahrstunde früher stattfinden zu lassen als geplant. Als ich bei ihm einsteige, sage ich dem Fahrlehrer, dass er ja von Glück reden könne, dass ich es rechtzeitig geschafft habe, unseren Termin wahrzunehmen, ich saß bis eben in meiner Badewanne. Er sagt: "Da [...]

2017-12-21T06:59:42+00:00 Von |

Unschuldsbeweis durch Lügendetektor bei Aussage gegen Aussage

2018-01-04T23:04:10+00:00 Von |

Der perfekte Mord und ein bisschen Sex

Herr Stevens, mal ganz unter uns, mein Mann macht nicht, was ich sage. Er weigert sich, das Geschirr zu spülen. Aber er hat eine dicke Risikolebensversicherung. Hätten Sie da nicht einen Tipp für mich? Sie behaupten doch in Ihrem Buch, es gebe den perfekten Mord ... ... aber, aber, liebe Frau Herrnkind, als Anwalt darf [...]

2017-12-21T07:05:14+00:00 Von |

Das neue Sexualstrafrecht

„Nein heißt Nein“ oder „Was genau ist ein erkennbar entgegenstehender Wille?“ Nach dem neuen § 177 I StGB sollen sexuelle Handlungen dann strafbar sein, wenn sie gegen den erkennbar entgegenstehenden Willen vorgenommen werden. Der entgegenstehende Wille des Opfers soll aber nicht per se zur Strafbarkeit führen (auch wenn das einige Vertreter der Nein heißt Nein [...]

2017-12-21T08:58:12+00:00 Von |