Rechtsanwälte und Fachanwälte für Strafrecht  | München - Hamburg
RAin Beyer-Distel 2019-07-24T14:20:23+00:00

Ira Beyer-Distel

Rechtsanwältin

Schwerpunkt Erstberatung, Allgemeine Strafsachen, Opfervertretung / Nebenklage, Zeugenbeistand

Kanzlei Stevens und Kollegen

Rechtsanwältin Beyer-Distel hat ihren Schwerpunkt im allgemeinen Strafrecht, der Verteidigung vor dem Amtsgericht und insbesondere in der Opfervertretung.

Sie übernimmt regelmäßig auch Pflichtverteidigungen und ist als Verteidigerin wie auch als Nebenklagevertreterin immer mit vollem Einsatz für ihre Mandanten tätig.

Derzeit im Mutterschutz
Derzeit im Mutterschutz

Rechtsanwältin Beyer-Distel ist im Schwerpunkt in der Strafverteidigung vor dem Amtsgericht tätig. Sie übernimmt auch regelmäßig Pflichtverteidigungen bei kleinen bis mittleren Betäubungsmittel-, Eigentums- und Gewaltdelikten.  Häufig ist sie dabei auch im Jugendstrafrecht tätig, also der Vertretung von Jugendlichen und Heranwachsenden bis 21 Jahren.

Ein zentraler Tätigkeitsschwerpunkt von Rechtsanwältin Beyer-Distel ist die anwaltliche Vertretung von Geschädigten, insbesondere der Opfer von Gewalt- und Sexualdelikten. Dabei ist ihr aus der täglichen Zusammenarbeit mit ihren Kollegen auch die Täterseite bestens vertraut, weshalb sie ihre Mandanten im Bereich der Nebenklage umfassend und daher optimal beraten kann.

Wer als Opfer einer Straftat das erste mal im Leben Kontakt zur Justiz hat, der kann leicht den Eindruck gewinnen, für die Justiz stehe alleine der Täter im Mittelpunkt. Viele Opfer fühlen sich deshalb mit ihren Ängsten, Nöten und Problemen alleine gelassen. Oft ist für die Betroffenen nicht nur die Tat selbst traumatisierend, sondern auch das, was darauffolgt: Die polizeilichen Ermittlungen und das Strafverfahren.

Längst müssen Opfer diese für sie belastende Situation nicht mehr einfach nur hinnehmen. Ihre Rechte wurden seit Einführung der sog. Nebenklage kontinuierlich gestärkt. Waren Opfer früher einzig auf ihre Zeugenaussage beschränkt, können sie nunmehr selbst für ihre Rechte eintreten, Schutz und Hilfe in Anspruch nehmen und sich am Strafprozess beteiligen.

Opfer haben das Recht, sich mit Fragen und Anträgen in die Hauptverhandlung einzubringen, Stellung zu beziehen und nach Abschluss der Beweisaufnahme einen Schlussvortrag zu halten. Denn Opfer und ihre Hinterbliebenen haben Fragen, sie wollen Tat und Täter besser kennen, wollen als Hinterbliebene vielleicht wissen, wie sehr und wie lange Opfer leiden mussten und so vieles mehr. Die Erfahrung zeigt, dass eine aktive Beteiligung am Strafverfahren auch einen Beitrag dazu leisten kann, mit den Folgen der Tat besser umgehen zu können.

Rechtsanwältin Beyer-Distel hilft Betroffenen und Hinterbliebenen dabei, sich in der für sie ungewohnten und belastenden Situation eines Strafverfahrens besser zurecht zu finden, Zugang zu Hilfs- und Unterstützungsmöglichkeiten zu finden und ihre zahlreichen Rechte im Strafprozess zu nutzen. In den letzten Jahren hat Frau Beyer-Distel sich in zahlreichen Prozessen als Nebenklägervertreterin für Opfer und Hinterbliebene eingesetzt, in Großprozessen bei den Landgerichten und Oberlandesgerichten (u.a. NSU) genauso wie in Verfahren bei Amts- und Schöffengerichten. Rechtsanwältin Beyer-Distel sieht dabei ihren  Auftrag darin, die Rechte der Opfer und Hinterbliebenen zu stärken, hierfür im Rahmen der gesetzlichen Möglichkeiten bedingungslos einzustehen und dabei einen persönlichen, für die Beteiligten und den Fall passenden individuellen Zuschnitt zu finden.

Dabei klärt Rechtsanwältin Beyer-Distel mit Ihren Mandanten insbesondere auch folgende Fragen:

  • Was kann ich für die Opfer und Hinterbliebenen in einem Strafverfahren erreichen?
  • Welches Ziel soll ich im konkreten Fall verfolgen?
  • Wie kann ich Opfern und Hinterbliebenen dabei den Prozess möglichst erträglich gestalten?

Dabei kann das Augenmerk ebenso auf die Vorbereitung einer Schadenersatzklage gerichtet sein, wie auch auf die Aufklärung der Tat und ihrer genauen Abläufe oder die Rehabilitierung des Opfers und damit die Stärkung seines Ansehens in der Gesellschaft, um nur einige Beispiele aufzuzählen.

Da Opfer und Hinterbliebene sehr unterschiedlich fühlen, vergleichbare Situationen anders erleben und Geschehenes höchst individuell verarbeiten sieht es Rechtsanwältin Beyer-Distel auch als ihren Anspruch ist es, diesen individuellen Weg mit Empathie und juristischem Fachwissen zu begleiten.

Dass sie dabei neben Opfervertretungen auch Verteidigungen übernimmt ist nur ein scheinbarer Widerspruch. Denn dieser Umstand bietet eine wertvolle Chance, Verteidigerstrategien besser einschätzen zu können und so als Nebenklagevertreterin regelmäßig einen Schritt schneller zu sein. Nur so ist eine unaufgeregte, zielorientierte und erfolgreiche Vertretung von Geschädigten effektiv möglich.

Dabei ist vielen Opfern und ihren Angehörigen oftmals unbekannt, dass sie in vielen Fällen sogar gesetzlichen Anspruch auf staatliche Übernahme der anwaltlichen Kosten haben! Auch hierzu kann Rechtsanwältin Beyer-Distel Betroffene jederzeit unverbindlich beraten.