Rechtsanwälte und Fachanwälte für Strafrecht  | München - Hamburg
Pressemitteilungen2019-01-12T20:52:59+01:00

Pressemitteilungen  

Erfolgreiche Revision gegen Urteil wg. Vergewaltigung

Schläge und Bisse beim einvernehmlichen Sex sind keine Vergewaltigung, sondern Körperverletzung Auf die Revision der Kanzlei stevens betz müller zenger GbR wird das Urteil gegen einen jungen Mann zu knapp 3 Jahren Freiheitsstrafe aufgehoben. Der Angeklagte hatte die Geschädigte über die Datingplattform "Lovoo" kennengelernt und sich mit dieser zum Sex verabredet. Im Zuge des an sich einvernehmlichen Oral- und Analverkehrs begann der Angeklagte, die Geschädigte ins Gesicht zu schlagen, mehrfach in ihre Brüste zu beißen und an diesen zu "knabbern". Die Geschädigte verspürte dabei erhebliche Schmerzen und teilte ihm auch mehrfach mit, dass er damit aufhören solle. Das Landgericht hatte [...]

15/02/2019|

Exhibitionistin hat mehr Bewacher als der NSU

Pressemitteilung Wir vertreten die Schauspielerin Antje Mönning der vorgeworfen wird, im Juni dieses Jahres ihren Rock vor zwei Zivilbeamten angehoben zu haben (Zum Sachverhalt siehe die umfangreiche Medienberichterstattung vom 10.10.2018 ff.). Am 04.12.2018 um 13:30 Uhr findet nun vor dem Amtsgericht Kaufbeuren (Sitzungssaal 1) die Hauptverhandlung gegen Antje Mönning statt. Hierzu erließ das zuständige Amtsgericht eine sog. Sicherheitsverfügung, um Sicherheit (gegen oder für wen auch immer) in dem anstehenden Prozess zu gewährleisten. Sie steht jedenfalls der Sicherheitsverfügung aus dem wohl bekanntesten deutschen Terrorismusprozess der Nachkriegsgeschichte, dem NSU, in Nichts nach: Abschrift der Sicherheitsverfügung im Fall der Exhibitionistin Mönning Abschrift der [...]

30/11/2018|

Exhibitionismus nur für Männer strafbar

Seit 2002 steht fest: Exhibitionismus ist nur für Männer strafbar. In dem Urteil des Bundesverfassungsgerichts von 2002, das Exhibitionismus nur für Männer unter Strafe stellt, wird auf eine Gerichtsentscheidung verwiesen in der es u.a. heißt, dass „unnatürliche Sünden, welche wegen ihrer Abscheulichkeit hier gar nicht genannt werden können", mit "gänzlicher Vernichtung des Andenkens" durch Zuchthausstrafe“ zu bestrafen seien. Dabei wendet das Bundesverfassungsgericht zur Begründung der Strafbarkeit des Exhibitionismus nur für den Mann ein Gesetz an, das auf Grund des Ermächtigungsgesetzes von der nationalsozialistischen Reichsregierung erlassen worden ist. Dieses Sonderstrafrecht nur für Männer ist einzigartig, wenn auch für den begeisterten Verfechter von #metoo und Gleichberechtigung vielleicht auf Anhieb [...]

19/10/2018|

Sexuelle Belästigung verharmlost

  Rechtsanwalt Dr. Stevens wegen TV Sendung angefeindet Zahlreiche Medien werfen mir vor, am vergangenen Dienstagmorgen im "Sat.1 Frühstücksfernsehen" sexuelle Belästigung "verharmlost" zu haben. Das klingt schlimm, unangemessen und skandalös. Liebe Frauen, was halten Sie davon, sich eine eigene Meinung zu bilden und das einfach selbst zu entscheiden? Was ich gesagt habe: Leider wurde seitens des Senders der in Frage stehende TV-Beitrag aus der Mediathek gelöscht, deshalb mein umstrittenes Statement im Wortlaut: Moderator: Jetzt gab es gerade einen aktuellen Fall: Acht Monate auf Bewährung wegen Begrapschen auf dem Oktoberfest. Ist das gerechtfertigt? Alexander Stevens: Also es ist schon ein krasser [...]

07/10/2018|

Nichteröffnung des Verfahrens wg sex Missbrauchs

Nichteröffnung des Hauptverfahrens nach Anklage wegen sexuellen Missbrauchs Nichteröffnung des Hauptverfahrens nach Anklage wegen sexuellen Missbrauchs Nichteröffnung des Hauptverfahrens nach Anklage wegen sexuellen Missbrauchs Nichteröffnung des Hauptverfahrens nach Anklage wegen sexuellen Missbrauchs Nichteröffnung des Hauptverfahrens nach Anklage wegen sexuellen Missbrauchs Nichteröffnung des Hauptverfahrens nach Anklage wegen sexuellen Missbrauchs Nichteröffnung des Hauptverfahrens nach Anklage wegen sexuellen Missbrauchs Nichteröffnung des Hauptverfahrens nach Anklage wegen sexuellen Missbrauchs Nichteröffnung des Hauptverfahrens nach Anklage wegen sexuellen Missbrauchs Nichteröffnung des Hauptverfahrens nach Anklage wegen sexuellen Missbrauchs [...]

03/09/2018|

#Shetoo – #Metoo frisst seine Kinder

Pressemitteilung #Metoo ist unweigerlich mit Hollywood-Mogul Harvey Weinstein verknüpft. Jetzt steht aber ausgerechnet die Frau am Pranger, die Weinstein der Vergewaltigung bezichtigte und damit die #MeToo-Debatte ins Rollen brachte. Der Grund: Sie soll einen damals minderjährigen Schauspielkollegen sexuell angegriffen und ihm jetzt Schweigegeld bezahlt haben. Wer nicht für #Metoo ist, ist womöglich selbst Metoo-Täter und so wurden der Metoo-Bewegung kritisch gegenüberstehende Stimmen jeher zum Schweigen verdammt. Ein Vorgehen das an die dunkle Zeit des Nationalsozialismus erinnert – aber auch solche Vergleiche werden (mit derselben Masche) im Keim erstickt. Und so kam es, dass aus einem Synonym für mutmaßlichen Machtmissbrauch und [...]

21/08/2018|

Gastbeitarg von Dr. Stevens zu „Nein heißt Nein“

Pressemitteilung Alexander Stevens über Morgan Freeman und #Metoo Hand aufs Herz, die Damen: Stehen Sie auf ältere Männer? Ja, Nein, Vielleicht? Oder ist diese Frage etwa unangebracht? Hollywoodschauspieler Morgan Freeman hat wegen dieser Frage jedenfalls ein ziemlich dickes Problem: Sexuelle Belästigung lautet der Vorwurf – oder besser gesagt: #Metoo. Es wird bereits spekuliert, ob dem "Sextäter" Morgan Freeman seine zahlreichen Auszeichnungen aberkannt werden sollen – Erste Werbeverträge sind bereits gekündigt. Mittlerweile vergleicht man den Hollywoodstar sogar mit Harvey Weinstein, dem man allerdings Vergewaltigung vorwirft. In Schweden wäre das Freeman sicher nicht passiert. Dort gilt nämlich jetzt: „Ja heißt [...]

29/07/2018|

Warum der Audi-Chef in Haft ist?

Pressemeldung Zwei der mächtigsten Männer aus der Automobilbranche sitzen jetzt in U-Haft: Audi-Chef Stadler und Porsche Entwicklungschef Michael Steiner. Aber Warum? Wenn man von Top-Anwälten beraten wird und zudem weiß, dass die Ermittlungsbehörden wegen des Diesel-Abgas-Skandals unter krassem politischem Druck stehen, ist man da als möglicher Mitwisser nicht besser vorsichtig? Der Diesel-Skandal ist schließlich kein Kavaliersdelikt, geht es doch um Betrug in Millionenhöhe. Wenn man also weiß, dass man selbst zu den Verdächtigen gehört, sogar Durchsuchungen von Arbeitsplatz und Wohnung stattfinden, ist es dann sonderlich klug, ganz offen den telefonischen Kontakt zu Mitbeschuldigten zu suchen, um sich mit ihnen abzusprechen? [...]

29/07/2018|

Staatsanwalt wechselt die Seiten

Es kommt tatsächlich sehr selten vor, dass Staatsanwälte oder Richter ihren sicheren Job aufgeben, um in der freien Wirtschaft tätig zu werden. Noch seltener ist es, dass ein Staatsanwalt gleich gänzlich die Seiten wechselt und Strafverteidiger wird. Schließlich könnte die neue Aufgabe konträrer nicht sein: Vom Ankläger zum Verteidiger. So ungewöhnlich das klingen mag, für eine Strafrechtskanzlei könnte ein solcher Personalzuwachs besser nicht sein. Denn wenn einer die Art und Weise staatsanwaltschaftlicher und richterlicher Entscheidungen kennt, dann jemand, der selbst diesen Beruf ausgeübt hat. Hinzukommen beste Kontakte zu den ehemaligen Richter- und Staatsanwaltskollegen, Begegnung auf Augenhöhe, sowie unersetzbare Kenntnisse über [...]

20/06/2018|

Zum Schutz der Frauen

Pressemitteilung Nehmen wir mal an, Sie werden gegen ihren Willen am Po begrapscht. Leider hat es niemand gesehen, der Grapscher bestreitet irgendetwas getan zu haben. Es steht Aussage gegen Aussage. „Pech gehabt“ könnte man meinen, wer soll schließlich im Nachhinein feststellen, wer die Wahrheit sagt. Man denke nur an den Pausenhofstreit zweier Schüler, die sich beide gegenseitig bezichtigen, jeweils zuerst angefangen zu haben. Die Lehrerin wird entweder gar nichts unternehmen oder einfach beide ermahnen. Gibt es keine anderen Zeugen oder gar Videoaufnahmen steht es Patt. Auch Richter haben keine von Gott gegebenen Fähigkeiten festzustellen, wer nun die Wahrheit sagt. Deshalb [...]

31/05/2018|

Mann + Flirt = Metoo

Pressemitteilung  Morgan Freeman möchte nicht auf eine Stufe mit Harvey Weinstein gestellt werden. Zu spät. Denn auch Freeman soll mehrere Frauen sexuell belästigt haben. Die Angaben von immerhin acht Frauen sind sehr ernst zu nehmen, heißt es. Zwar ist wie immer irgendwie gar nichts bewiesen, schon gar kein strafbares Verhalten, aber dennoch wird spekuliert, ob dem Sextäter Morgan Freeman nicht nachträglich schon mal seine zahlreichen verdienten Auszeichnungen aberkannt werden sollten - freilich nur "bis alles geklärt ist". Konkret wird ihm in einer Lawine von weltweit veröffentlichten Medienberichten vorgeworfen, dass er unter anderem bei einem Interview im Jahr 2016 eine Reporterin [...]

29/05/2018|

Erfolgreiche Revision wg. Verstoß gegen faires Verfahren

Terminwünsche des Verteidigers müssen vom Richter berücksichtigt werden Auf die Revision der Kanzlei stevens betz müller zenger GbR wird das Urteil wegen unerlaubten Handeltreibens mit Betäubungsmitteln in nicht geringer Menge aufgehoben, da das Gericht Terminswünsche und Verlegungsanträge des Wahlverteidigers rechtsfehlerhaft unberücksichtigt ließ. Zwar ist die Terminierung zur Hauptverhandlung grundsätzlich Sache des vorsitzenden Richters und steht in dessen pflichtgemäßem Ermessen, allerdings muss er sich jedoch ernsthaft bemühen, dem Recht des Angeklagten, sich von einem Rechtsanwalt seines Vertrauens verteidigen zu lassen, soweit wie möglich Geltung zu verschaffen und einem nachvollziehbaren Begehren dieses Verteidigers bezüglich der Terminierung im Rahmen der zeitlichen Möglichkeiten Rechnung [...]

31/03/2018|

Freispruch nach Anklage wegen sexuellen Missbrauchs Schutzbefohlener

Freispruch nach Anklage wegen sexuellen Missbrauchs Schutzbefohlener Freispruch nach Anklage wegen sexuellen Missbrauchs Schutzbefohlener Freispruch nach Anklage wegen sexuellen Missbrauchs Schutzbefohlener Freispruch nach Anklage wegen sexuellen Missbrauchs Schutzbefohlener Freispruch nach Anklage wegen sexuellen Missbrauchs Schutzbefohlener Freispruch nach Anklage wegen sexuellen Missbrauchs Schutzbefohlener Freispruch nach Anklage wegen sexuellen Missbrauchs Schutzbefohlener Freispruch nach Anklage wegen sexuellen Missbrauchs Schutzbefohlener

22/03/2018|

Erfolgreiche Revision gegen Urteil wg. sex- Missbrauch

Ungenügende Prüfung zur Aussageentstehung des mutmaßlichen Opfers Auf die Revision der Kanzlei stevens betz müller zenger GbR wird das Urteil wegen sexuellen Missbrauchs Schutzbefohlener (sexuelle Handlungen an einer Person unter 18 Jahren, die zur Erziehung anvertraut ist) mangels ausreichender Begründung der Ausnutzung eines Abhängigkeitsverhältnisses aufgehoben. Denn die Strafvorschrift des sexuellen Missbrauchs Schutzbefohlene bis zum 18. Lebensjahr nur dann schützen, wenn die sexuellen Handlungen gerade unter Missbrauch einer aus dem festgestellten Obhutsverhältnis resultierenden Abhängigkeit des Schutzbefohlenen vorgenommen werden. Ein Missbrauch der Abhängigkeit liegt nur dann vor, wenn der Täter seine Macht und Überlegenheit in einer für den Jugendlichen erkennbar werdenden Weise [...]

10/02/2018|

#MeToo Verdachtsberichterstattung verfassungswirdrig

Seit Wochen berichten viele Medien über die Vorwürfe gegen Dieter Wedel. Der auf Sexualstrafrecht spezialisierte TV-Anwalt Alexander Stevens erklärt in einem Gastbeitrag, weshalb er über die öffentliche Berichterstattung entsetzt ist. In der öffentlichen Diskussion rund um den Regisseur Wedel scheint die Unschuldsvermutung nicht mehr viel wert zu sein: Mit Strohmannargumenten, Killerphrasen und agitatorischer Agnosie wird eine Schweigespirale der Männderfeindlichkeit erzeugt. Verdachtsberichterstattung als Kommunikationsguerilla in welcher beleidigt und verleumdet werden darf. Da fragt man sich schon, in welcher Zeit leben wir gerade? Dass Filmregisseur Simon Verhoeven Dieter Wedel als "Drecksack", "Scheißtypen" oder "Arschloch" diffamiert und damit eine strafbare Beleidigung begeht, ist schlimm genug. [...]

30/01/2018|

50 % wollen ein (noch) härteres Sexualstrafrecht

Pressemitteilung „Nein heißt Nein“ war der Slogan der Gina Lisa Bewegung. Frau Lohfink wurde zur Gallionsfigur des neuen Sexualstrafrechts. Dass ausgerechnet sie es war, die von mittlerweile zwei Gerichtsinstanzen am Ende wegen Falschaussage verurteilt wurde – sei’s drum. Viel wichtiger dürfte doch nunmehr sein: Hält „Nein heißt Nein“ das was es verspricht? Oder muss das neue Sexualstrafrecht noch weiter verschärft werden – wie immerhin knapp 50 % aller Deutschen fordern, glaubt man einer aktuellen Umfrage des Meinungsforschungsinstituts YouGov? Nun, ich kann Ihnen schon jetzt versichern, dass Sie Letzteres nach Lektüre dieses Artikels mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit ablehnen werden. Und was den berühmt berüchtigten [...]

17/01/2018|

Das neue Sexualstrafrecht ist gänzlich misslungen!

Pressemitteilung „Nein heißt Nein“ war der Slogan der Gina Lisa Bewegung. Frau Lohfink wurde zur Gallionsfigur des neuen Sexualstrafrechts. Dass ausgerechnet sie es war, die von mittlerweile zwei Gerichtsinstanzen am Ende wegen Falschaussage verurteilt wurde – sei’s drum. Viel wichtiger dürfte doch nunmehr sein: Hält „Nein heißt Nein“ das was es verspricht? Oder muss das neue Sexualstrafrecht noch weiter verschärft werden – wie immerhin knapp 50 % aller Deutschen fordern, glaubt man einer aktuellen Umfrage des Meinungsforschungsinstituts YouGov? Nun, ich kann Ihnen schon jetzt versichern, dass Sie Letzteres nach Lektüre dieses Artikels mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit ablehnen werden. Und was den berühmt berüchtigten [...]

16/01/2018|

Was bedeutet #METOO?

Gibt man bei Wikipedia das Hashtag „#MeToo“ ein, erhält man neben einer so schwammigen Definition wie „sexueller Übergriff“, auch 60 prominente Namen gegen die ein „#MeToo“-Vorwurf erhoben wurde – im Rest des world wide web sind es unzählige Namen mehr. Schon der bloße Vorwurf von „#MeToo“ in der Öffentlichkeit bewirkt sofortige soziale und berufliche Vernichtung! Über Jahrzehnte erarbeitete Karrieren, Familien, ja sogar die berufliche Existenz werden mit einem Hashtag im Bruchteil einer Sekunde zerstört. Wo Mörder wie der BVB-Bomber aufgrund eines ausermittelten Strafverfahrens vor Gericht stehen und in den Zeitungen gepixelt, sowie Namen abgekürzt oder verfälscht werden müssen, reicht in [...]

12/01/2018|

Warum #metoo in dieser Form falsch ist….

Ich habe noch ein weiteres Hashtag für Sie: #TeamGinaLisa. Was aus diesem Team wurde, weiß man nach der erwiesenen Falschbezichtigung durch Gina Lisa nicht so genau. Und alles was von dem anderen großen „Vergewaltigungs-Fall“ Kachelmann übriggeblieben ist, ist der oft gehörte Satz: „Da wird schon irgendetwas dran gewesen sein“ – wohlgemerkt trotz obergerichtlich festgestellter Falschbeschuldigung durch das mutmaßliche Opfer. Jetzt mag man wie etwa Spiegel-Redakteur Jakob Augstein die These vertreten, dass es vielleicht unvermeidlich sei, wenn auch ein paar Männer unter die Räder kommen und es – wie Augstein - im Ergebnis billigen, dass für die "gute Sache" der Frauenrechte eben [...]

20/12/2017|

Danke! an den Bundespräsidenten

Übergabe Stevens' beider Spiegel-Bestseller "9 1/2 Perfekte Morde" und "Garantiert nicht strafbar"   Frank Walter Steinmeier                                 Wir bedanken uns ganz herzlich beim Bundespräsidenten für die ehrenwerte Post aus Berlin und sagen auch Marco Haase ein herzliches Dankeschön aus München.

20/12/2017|