Kinderpornografische Bilder auf dem Laptop – und doch Freispruch

Wer unter Verdacht steht, kinderpornografische Bilder oder Videos zu besitzen, unterliegt großen Vorurteilen. Ein Angeklagter aus Baden-Baden, auf dessen Rechner solche Dateien gefunden wurden, konnte das Amtsgericht mit einem Freispruch in der Tasche verlassen. Er hatte beteuert, davon nichts gewusst zu haben, aber zugegeben, legale Pornoseiten im Internet aufgerufen zu haben.   Zum Online-Artikel

2019-04-14T11:21:33+00:00

Nichteröffnung des Verfahrens wg sex Missbrauchs

Nichteröffnung des Hauptverfahrens nach Anklage wegen sexuellen Missbrauchs Nichteröffnung des Hauptverfahrens nach Anklage wegen sexuellen Missbrauchs Nichteröffnung des Hauptverfahrens nach Anklage wegen sexuellen Missbrauchs Nichteröffnung des Hauptverfahrens nach Anklage wegen sexuellen Missbrauchs Nichteröffnung des Hauptverfahrens nach Anklage wegen sexuellen Missbrauchs Nichteröffnung des Hauptverfahrens nach [...]

2019-03-07T15:47:06+00:00

Erfolgreiche Revision gegen Urteil wg. sex- Missbrauch

Ungenügende Prüfung zur Aussageentstehung des mutmaßlichen Opfers Auf die Revision der Kanzlei stevens betz müller zenger GbR wird das Urteil wegen sexuellen Missbrauchs Schutzbefohlener (sexuelle Handlungen an einer Person unter 18 Jahren, die zur Erziehung anvertraut ist) mangels ausreichender Begründung der Ausnutzung eines Abhängigkeitsverhältnisses aufgehoben. Denn die Strafvorschrift des sexuellen Missbrauchs Schutzbefohlene bis zum 18. [...]

Neue Wege vor Gericht

Wenn sich in einem Strafverfahren die zwei gegensätzlichen Aussagen eines Opferzeugen und des Angeklagten gegenüberstehen, verurteilen die Gerichte erfahrungsgemäß nicht selten auf einer dürftigen und damit auch fragwürdigen Erkenntnisgrundlage. Die Verteidigung sollte aber gerade in solchen Fällen das Gericht mit Nachdruck dazu anhalten, alle möglichen Erkenntnisquellen auszuschöpfen. Der Autor hat nunmehr vor dem Landgericht München [...]

2019-04-14T18:45:12+00:00

Erfolgreiche Revision bei Aussage gegen Aussage Konstellation

Urteil wegen mangelnden Feststellungen zur Aussageentwicklung aufgehoben Auf die Revision der Kanzlei stevens betz müller zenger GbR wurde ein Urteil wegen mehrfachen sexuellen Missbrauchs von Kindern aufgehoben. In Fällen in denen Aussage gegen Aussage steht, stellt der Bundesgerichtshof nämlich sehr hohe Anforderungen an die richterliche Beweiswürdigung. Soweit Feststellungen zu angeblichen Übereinstimmungen zweier verschiedener Aussagen eines [...]