Kinderpornografische Bilder auf dem Laptop – und doch Freispruch

Wer unter Verdacht steht, kinderpornografische Bilder oder Videos zu besitzen, unterliegt großen Vorurteilen. Ein Angeklagter aus Baden-Baden, auf dessen Rechner solche Dateien gefunden wurden, konnte das Amtsgericht mit einem Freispruch in der Tasche verlassen. Er hatte beteuert, davon nichts gewusst zu haben, aber zugegeben, legale Pornoseiten im Internet aufgerufen zu haben.   Zum Online-Artikel

2019-03-12T02:15:13+00:00

Erfolgreiche Revision gegen Urteil wg. Vergewaltigung

Schläge und Bisse beim einvernehmlichen Sex sind keine Vergewaltigung, sondern Körperverletzung Auf die Revision der Kanzlei stevens betz müller zenger GbR wird das Urteil gegen einen jungen Mann zu knapp 3 Jahren Freiheitsstrafe aufgehoben. Der Angeklagte hatte die Geschädigte über die Datingplattform "Lovoo" kennengelernt und sich mit dieser zum Sex verabredet. Im Zuge des an [...]

2019-03-07T15:16:38+00:00

Jeder hat nur soviel Recht, wie sein Anwalt gut ist

Das Recht auf seiner Seite zu haben bedeutet nicht auch gleichzeitig zu seinem Recht zu kommen - das ist leider nichts Neues, gilt aber im Strafrecht umso mehr!   Großer Ermessensspielraum von Richtern und Staatsanwälten Nirgendwo sonst hat das Gericht so viele Freiheiten und Ermessensspielräume, hält man sich allein die weit gefassten Rechtsfolgen vor Augen, [...]

2019-02-18T21:32:46+00:00

Strafverteidigung ist Kampf um das beste Ergebnis

Ob Freispruch, Verfahrenseinstellung oder eine angemessene Strafe - die besten Ergebnisse erfordern bedingungslosen Einsatz für die Rechtsposition des Mandanten. Denn im Strafprozess gibt es kein Siegen durch Nachgeben! Die ureigenste Aufgabe eines Strafverteidigers besteht darin, seinem Mandanten den Zugang zum Recht zu verschaffen und ihn vor gerichtlichen Fehlentscheidungen zu bewahren. Gerade im Strafrecht ist das Ergebnis offen, vor allem dann, wenn [...]

Freispruch nach Richterbeleidigung

Freispruch nach Beleidigung eines Richters Freispruch nach Beleidigung eines Richters Freispruch nach Beleidigung eines Richters Freispruch nach Beleidigung eines Richters Freispruch nach Beleidigung eines Richters Freispruch nach Beleidigung eines Richters Freispruch nach Beleidigung eines Richters Freispruch nach Beleidigung eines Richters [...]

2019-02-14T03:53:30+00:00

Nichteröffnung des Verfahrens wg sex Missbrauchs

Nichteröffnung des Hauptverfahrens nach Anklage wegen sexuellen Missbrauchs Nichteröffnung des Hauptverfahrens nach Anklage wegen sexuellen Missbrauchs Nichteröffnung des Hauptverfahrens nach Anklage wegen sexuellen Missbrauchs Nichteröffnung des Hauptverfahrens nach Anklage wegen sexuellen Missbrauchs Nichteröffnung des Hauptverfahrens nach Anklage wegen sexuellen Missbrauchs Nichteröffnung des Hauptverfahrens nach [...]

2019-03-07T15:47:06+00:00

Staatsanwalt wechselt die Seiten

Es kommt tatsächlich sehr selten vor, dass Staatsanwälte oder Richter ihren sicheren Job aufgeben, um in der freien Wirtschaft tätig zu werden. Noch seltener ist es, dass ein Staatsanwalt gleich gänzlich die Seiten wechselt und Strafverteidiger wird. Schließlich könnte die neue Aufgabe konträrer nicht sein: Vom Ankläger zum Verteidiger. So ungewöhnlich das klingen mag, für [...]

2019-02-18T21:33:53+00:00

Erfolgreiche Revision wg. Verstoß gegen faires Verfahren

Terminwünsche des Verteidigers müssen vom Richter berücksichtigt werden Auf die Revision der Kanzlei stevens betz müller zenger GbR wird das Urteil wegen unerlaubten Handeltreibens mit Betäubungsmitteln in nicht geringer Menge aufgehoben, da das Gericht Terminswünsche und Verlegungsanträge des Wahlverteidigers rechtsfehlerhaft unberücksichtigt ließ. Zwar ist die Terminierung zur Hauptverhandlung grundsätzlich Sache des vorsitzenden Richters und steht [...]

2019-02-17T07:43:39+00:00