Über Dr. Stevens

Der Autor hat bisher keine Details angegeben.
Bisher hat Dr. Stevens, 72 Blog Beiträge geschrieben.

Anwaltswechsel oder zweiter Anwalt

Der Ausgang des Strafverfahrens steht und fällt mit der Wahl des richtigen Anwalts Neben Kompetenz und Vertrauen gehört zur essentiellen Basis einer anwaltlichen Vertretung auch das eigene positive Gefühl, ähnlich wie beim Arzt. Angesichts der drohenden Folgen eines Strafverfahrens ist es im Strafrecht extrem wichtig möglichst hundertprozentig von der Arbeit und den Fähigkeiten seines Anwalts [...]

2019-04-17T07:12:23+00:00

Erstberatung im Strafrecht

Bevor man einen Anwalt beauftragt empfiehlt es sich dringend einen auf das jeweilige strafrechtliche Gebiet spezialisierten Anwalt herauszusuchen und zunächst eine Erstberatung einzuholen. Denn kaum ein anderes Rechtsgebiet kennt so viele unterschiedliche Konsequenzen und Varianten der Verfahrensbeendigung wie das Strafrecht. Gerade weil das Strafverfahren ein solch großes Spektrum an möglichen Szenarien und vor allem großen [...]

2019-04-15T13:50:19+00:00

Anzeige? Vorladung der Polizei? – Wann braucht man einen Anwalt im Strafrecht?

Strafverfahren stellen für Betroffene in der Regel eine große Belastung dar: Kontakt mit der Polizei, Vorladung zur Vernehmung, die Ungewissheit wie es weitergeht oder Angst vor strafrechtlichen Konsequenzen wie Vorstrafe, Geldstrafe oder gar dem Gefängnis. Dabei kann es im Strafrecht sprichwörtlich JEDEN TREFFEN, da es kaum einen Lebensbereich in Deutschland gibt, der nicht auch mit [...]

2019-04-15T13:52:25+00:00

Sexuelle Belästigung / Nötigung – Sexueller Missbrauch / Übergriff – Vergewaltigung

Die Zahl der Anschuldigungen sexuellen Fehlverhaltens ist mit der (unsachlich) geführten Debatte rund um „Nein heißt Nein“ und „#metoo“ stark gestiegen. Dies liegt nicht zuletzt daran, dass seit der Gesetzesänderung zum 10.11.2016 nahezu jeglicher unerwünschte Körperkontakt potentiell unter Strafe steht, sofern dieser in irgendeiner Art und Weise sexuell konnotiert ist. Hinzukommt eine zunehmende Verschiebung der [...]

2019-04-14T11:04:41+00:00

Aussage gegen Aussage – Ab 2020 im Handel

Ab Februar 2020 im Handel Wenn vor Gericht gestritten wird, steht es oft Aussage. Dann gilt: Im Zweifel für den Angeklagten. Oder? Weit gefehlt, denn Richter können auch dann verurteilen, wenn es keine anderen Beweise außer der bloßen Aussage des Gegners oder eines einzigen Zeugen gibt. Aber wie entscheidet ein Richter eine solche [...]

2019-04-14T11:19:42+00:00

Kinderpornografische Bilder auf dem Laptop – und doch Freispruch

Wer unter Verdacht steht, kinderpornografische Bilder oder Videos zu besitzen, unterliegt großen Vorurteilen. Ein Angeklagter aus Baden-Baden, auf dessen Rechner solche Dateien gefunden wurden, konnte das Amtsgericht mit einem Freispruch in der Tasche verlassen. Er hatte beteuert, davon nichts gewusst zu haben, aber zugegeben, legale Pornoseiten im Internet aufgerufen zu haben.   Zum Online-Artikel

2019-04-14T11:21:33+00:00

Erfolgreiche Revision gegen Urteil wg. Vergewaltigung

Schläge und Bisse beim einvernehmlichen Sex sind keine Vergewaltigung, sondern Körperverletzung Auf die Revision der Kanzlei stevens betz müller zenger GbR wird das Urteil gegen einen jungen Mann zu knapp 3 Jahren Freiheitsstrafe aufgehoben. Der Angeklagte hatte die Geschädigte über die Datingplattform "Lovoo" kennengelernt und sich mit dieser zum Sex verabredet. Im Zuge des an [...]

2019-04-14T11:24:01+00:00

Fachbuch Sexualstrafrecht – Ab Juli im Handel

Sexualdelikte sind spätestens seit den Reformbestrebungen des Gesetzgebers und der sog. „Nein heißt Nein“ Debatte in den besonderen Fokus des Strafrechts geraten. Zwar waren Vorwürfe im Bereich von sexuellem Missbrauch und sexueller Nötigung auch schon zuvor mit komplexen prozessrechtlichen wie prozessstrategischen Problemen  für alle Verfahrensbeteiligten verbunden, seit der Gesetzesreform sind jetzt aber auch erhebliche Probleme [...]

2019-04-14T11:24:31+00:00