Rechtsanwältin
Karin Steer-Rieger

Unternehmensjuristin,
Strafverteidigerin

Spezialisiert auf

Wirtschaftsstrafrecht,
Unternehmensstrafrecht,
Berufsstrafrecht,
Compliance und IT-Recht

Rechtsanwältin Steer-Rieger ist als erfahrene Unternehmensjuristin und Anwältin für Wirtschaftsrecht mit den besonderen Problemen vertraut, welche strafrechtliche Vorwürfe von oder gegen Mitarbeiter einer Firma mit sich bringen.

Sie berät und vertritt Mandanten in allen Fällen mit Wirtschafts- und Unternehmensbezug, insbesondere bei Vorwürfen aus dem Wirtschafts- Steuer- und Arbeitsstrafrecht. Hierbei geht es vor allem auch um den effektiven Schutz der betroffenen Mitarbeiter und um eine sachgerechte unternehmensinterne Aufklärung bei gleichzeitiger Vermeidung einer negativen Öffentlichkeitswirkung. Gerade auch bei sexuell konnotierten Vorwürfen im betrieblichen Umfeld (sog. Sexual Harassment Compliance) ist ein schnelles und effektives Vorgehen besonders wichtig, bei gleichzeitiger Wahrung höchstmöglicher Diskretion.

Weiterhin unterstützt uns Rechtsanwältin Steer-Rieger bei der Erstellung und Umsetzung maßgeschneiderter compliance-Konzepte einschließlich der diesbezüglichen Schulungen für Mitarbeiter und Führungskräfte.

Beratung im Strafrecht
Beratung

Im Strafrecht ist schnelles Handeln erforderlich, daher bieten wir Rechtssuchenden jederzeit kurzfristige Termine (auch Abends) an.

Als hoch spezialisierte Kanzlei für Strafrecht sind wir bundesweit tätig, d.h. wir beraten und vertreten unsere Mandanten in allen strafrechtlichen Belangen in ganz Deutschland.

In eiligen Fällen ist auch eine erste Beratung per Telefon oder Email möglich, die aber erfahrungsgemäß eine persönliche Besprechung vor Ort nicht ersetzen kann. Es ist wichtig, so schnell wie möglich einen persönlichen und vertrauensvollen Kontakt zu seinem Anwalt aufzubauen.

In Notfällen (Verhaftung / Durchsuchung) stehen wir Ihnen rund um die Uhr zur Verfügung.

089/ 89 08 44 89

100 % Diskretion: Wir behandeln alle Anfragen und Mandate vertrauensvoll und höchst diskret. Es gilt jedoch auch hier wie vor Gericht: Um einen Kampf gewinnen zu können, muss man alle Mittel und Wege zum Erfolg kennen und einsetzen. Gerade bei Fällen mit hohem öffentlichen Interesse ist eine Berichterstattung kaum zu vermeiden. In diesem Fall wissen wir unsere Medienpräsenz und weitreichende Erfahrung in öffentlichen Prozessen zielgerichtet zum Vorteil des Mandanten zu nutzen.

Anfragen für Freunde und Familie: Selbstverständlich wollen nahestehende Personen das Beste für den Betroffenen, der sich oft nicht selbst in der Lage sieht sich um die bestmögliche Verteidigung zu kümmern. Dies gilt insbesondere bei U-Haft, den eigenen Kindern und unschuldig in Not Geratenen, die oft zu lange auf einen guten Ausgang vertraut haben. Deshalb ist es auch Freunden, Partnern oder Familie jederzeit möglich einen Anwalt für den Betroffenen zu konsultieren oder ggf. auch nur eine Zweitmeinung einzuholen.